Aktuelles

3-wöchige Betriebsferien in den Sommerferien

Die Öffentliche Bücherei Vreden bleibt auf Grund eines Beschlusses des Trägers der Bücherei in den Sommerferien vom 24.07.2017 - 14.08.2017 geschlossen. In diesem Zeitraum steht auch die Außenrückgabe zur Abgabe von Medien nicht zur Verfügung! Letzter Öffnungstag vor den Betriebsferien ist der Samstag, 22.07.2017, erster Öffnungstag nach den Betriebsferien ist der Dienstag, 15.08.2017. Auf Grund der Betriebsferien kann aus personellen und organisatorischen Gründen der JuniorLeseClub als außerschulische Leseförderungsaktion nicht durchgeführt werden. Wir bitten um Verständnis.

Wichtige Information zur Vredener Bücherbox !

(Text: Ideenfabrik / Reinhild von Raesfeld)

 

Ich freue mich riesig über eine Nachricht, die ich heute erhalten habe und die ich euch nicht vorenthalten möchte!

Unsere Bücherbox ist aktuell zwar in einem schlimmen Zustand, aber es ist nicht hoffnungslos. Sie wird wieder hergerichtet und aufgebaut.

...

Dass das möglich ist, wurde heute morgen von den Mitgliedern der Wirtschaftsschau "Aufwind" beschlossen. Es gibt einen Überschuss im Topf und nach Rücksprache mit dem Stadtmarketing, wird die Finanzierung der Wiederaufbereitung damit gesichert sein.

Außerdem stellen weitere Vredener Firmen, die jetzt nicht auf der "Aufwind" waren, ihr Knowhow zur Verfügung.

In den nächsten Tagen werden wir die Bücherbox zur Aufbereitung abtransportieren und dann wird sie hoffentlich bald in neuem Glanz ihren Charme versprühen.

Uns allen ist klar, dass es eine 100% Sicherheit, dass sie dann zukünftig keinen Schaden nimmt, nicht gibt. Wir werden aber einige Aspekte bedenken/überdenken und die Bücherbox so herrichten, dass wir sie guten Gewissens aufstellen können.

Ich möchte mich herzlich bedanken für dieses große Engagement und die unbürokratische schnelle Hilfe!!!

Wasserspiel als Hingucker auf dem Büchereivorplatz

Wasserspiel auf dem neuen Platz vor dem kult und der Bücherei. Seit dem vergangenen Mittwoch, 07.06.2017 ist es soweit: von morgens 9:00 Uhr bis abends 20:30 Uhr erfreut das neue Wasserspiel die Besucher der Innenstadt.Mit den neun Wasserfontänen und dem wechselnden Farbspiel gewinnt der neue Platz an Aufenthaltsqualität.Insbesondere werden sicherlich die Kinder bei schönem Wetter das neue Angebot gerne nutzen.

(Foto und Text: Stadt Vreden)

Die Bibliotheken der Onleihe „ Bibload“ werden für ihre Onleihe derzeit keine E-Books der Verlagsgruppen Holtzbrinck und Bonnier erwerben.

Herbe Enttäuschung folgt großer Freude. Noch immer haben die bundesweiten Onleihen das Problem, dass sie ihren Kunden nicht alle auf dem Markt verfügbaren E-Books zur Ausleihe anbieten können. Der Grund dafür war und ist die Weigerung etlicher Verlage an Bibliotheken überhaupt Lizenzen für E-Books zu verkaufen. Bei den Bibliotheken herrschte deshalb große Freude, als sie die Mitteilung bekamen, dass sie nun - nach langjährigen Verhandlungen - Titel der Verlagsgruppen Holtzbrinck und Bonnier kaufen können. Als jedoch das angebotene Lizenzmodell der Verlagsgruppe bekannt wurde, gab es bei den Bibliotheksverantwortlichen lange Gesichter. So ist der Preis, den Bibliotheken für die Lizenzen zahlen sollen, 2,5-fach höher als der Preis für private Käufer. Zusätzlich ist die Nutzung einer Lizenz begrenzt auf 4 Jahre und/oder maximal 52 Ausleihen: ein Lizenzmodell, das Bibliotheken mit ihren begrenzten finanziellen Mitteln überfordert. Und dies gilt selbst für Verbünde wie die Onleihe „Bibload“, in der sich 15 Bibliotheken des Münsterlandes mit ihren Etats zusammengeschlossen haben, um für ihre Kunden ein gemeinsames, attraktives Onleihe-Angebot bereithalten zu können. Da Bibliotheken aber neben digitalen Medien nach wie vor auch gedruckte Bücher an alle Bürger ausleihen wollen, führt das Lizenzmodell der obengenannten Verlagsgruppen, das eine zeitliche Befristung der Lizenzen mit einem erhöhten Preis verbindet, zu einer harten Entscheidung: Der Verbund „Bibload“ wird E-Books mit diesem Lizenzmodell derzeit nicht erwerben. Das führt dazu, dass Bestseller wie z.B. „Joyo Moyes: Ein ganz neues Leben“ (Preis für Bibliotheken mit obengenannter Nutzungsbeschränkung: 42,48 €; Preis für Privatkunden: 16,99 bei zeitlich unbeschränkter Nutzung) in der Onleihe „Bibload“ leider nach wie vor vergeblich gesucht werden. Dies ist eine Entwicklung, die dem Auftrag von Bibliotheken, allen Bürgern - unabhängig von ihren finanziellen, sozialen, körperlichen und sprachlichen Möglichkeiten - ein allgemeines und breites Literaturangebot in allen Formaten zugänglich zu machen, entgegensteht. Zu den Verlagsgruppen Holtzbrinck und Bonnier gehören folgende Verlage: S. Fischer Verlag, Rowohlt Verlag, Kiepenheuer & Witsch, Droemer Knaur, Argon Verlag, arsEdition, Carlsen, Piper, Malik, Pendo, Econ, List, Ullstein, Thienemann und Berlin Verlag. Leider stellen auch andere Verlage E-Books und E-Audios nur als zeitlich befristete Bibliothekslizenzen zur Verfügung. Einige Titel können lediglich für ein Jahr ausgeliehen werden und müssen danach erneut gekauft werden. Andere wiederum bieten die Lizenzen für uns Bibliotheken zwar ohne Befristung, aber deutlich teurer an als für private Käufer. Auch dies ist für die Bibliotheken der Onleihe „Bibload“ nicht leistbar. Hintergrundinformationen zur Ausleihe von E-Books durch Bibliotheken: Bibliotheken können E-Books nicht wie gedruckte Bücher im Buchhandel zum Endkundenpreis kaufen. Stattdessen erwerben Bibliotheken Nutzungsrechte zum Verleih der E-Books über einen zentralen Anbieter, die divibib GmbH. Dieses Unternehmen schließt mit den jeweiligen Verlagen Einzelverträge ab. Die meisten Verlage veräußern ihre E-Books derzeit zum einfachen Preis für den Verleih durch Bibliotheken. Diese E-Books können dann über die jeweiligen Onleihe-Plattformen der Bibliotheken von deren Kunden ausgeliehen werden. Da kopiergeschützte E-Books (bei der üblichen seriellen Lizenz) dabei nicht von mehreren Personen gleichzeitig ausgeliehen werden können, erwerben Onleihen bei starker Nachfrage mehrere Lizenzen eines Titels. Der gegenwärtige rechtliche Rahmen und die damit verbundenen Konditionen der Bereitstellung von elektronischen Medien für Bibliotheken ist unbefriedigend und führt dazu, dass eine nicht unerhebliche Menge an E-Medien dort nicht in dem Maße zugänglich sind, wie es von den Bürgerinnen und Bürgern unserer Wissensgesellschaft erwartet wird. Die europaweite Kampagne “The Right to E-Read” macht deshalb sowohl Bibliotheksnutzer als auch Entscheidungsträger in Politik und Verwaltung auf diese Problematik aufmerksam. Unterstützen Sie die Bibliotheken dabei, eine eindeutige gesetzliche Regelung für das Verleihen von E-Books zu erzielen und unterzeichnen Sie die Petition "Für das Recht auf elektronisches Lesen" (https://www.change.org/p/f%C3%BCr-das-recht-auf-elektronisches-lesen) !

Bibload - vorzeitige Rückgabe der Medien jetzt möglich

Erfreuliche Nachrichten für alle bibload.de-Nutzer! Ab sofort können eBooks und eMagazines vor Ablauf der Ausleihfrist zurückgegeben werden. Wie die vorzeitige Rückgabe funktioniert, lesen Sie hier. Zudem finden Sie jetzt im App Store und im Google Play Store die aktuellste Version der Onleihe-App, über die eMagazines und eBooks im PDF Format jetzt mobil genutzt werden können. Wie gewohnt können Sie die Titel über einen externen Reader (z.B. BlueFire) herunterladen und öffnen.

Neue englischsprachige Romane

Ab sofort können Sie wieder zahlreiche aktuelle Romane in englischer Sprache entleihen. So stehen nun die neuen Romane von Nora Roberts, Danielle Steel, David Baldacci u.v.a. bereit. Schauen Sie einfach mal rein.

Online-Katalog jetzt auch mit Androide-App nutzbar

Schon seit einigen Jahren können Sie übers Internet in unserem Katalog stöbern, entliehene Medien vorbestellen oder Ihr Leserkonto einsehen und dort gegebenenfalls die Leihfrist verlängern. Nun können Sie dies ab sofort auch mit Ihrem Smartphone oder Tablet! Wir haben für Sie nun die Web-Katalog-App eingerichtet: http://www.opacapp.de), die Sie kostenlos im Google Play Store herunterladen können. Folgende Funktionen stehen Ihnen zur Verfügung: - Suche im Katalog der Öffentlichen Bücherei Vreden - Suche im Katalog nach ISBN mit Barcode-Scanner - Anzeige der ausgeliehenen Medien (mehrere Accounts möglich) - Verlängerung von ausgeliehenen Büchern - Vorbestellen von Büchern Wir wünschen viel Spaß bei der mobilen Nutzung unseres Web-Kataloges!

Neues Angebot für Grundschulen

Dank der großzügigen Förderung der Stiftung der Sparkasse Westmünsterland kann die Öffentliche Bücherei den drei Vredener Grundschulen ein ganz neues Angebot machen: ab sofort können die Lehrkräfte komplette Klassensätze für das Lesen im Unterricht ausleihen. Insgesamt stehen 19 verschiedene Kinderbücher zur Auswahl und zur Ausleihe bereit. Jedes Kinderbuch ist 28x vorhanden, so dass selbst grosse Klassen dieses Angebot nutzen können. Eine Gesamtliste aller verfügbaren Klassensätze finden Sie im Bereich "Medienempfehlungen". Wir freuen uns auf viele lesehungrige Lehrer und Schüler!

Medienempfehlungen